Das Praxis-Seminar findet am Donnerstag, den 16. Mai 2019 ab 9.30 Uhr im Hoffbauer Tagungshaus in Potsdam statt.

In dem Seminar werden die komplexen Regeln der Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII praxisnah behandelt und im Zusammenhang mit den Änderungen durch das Bundesteilhabegesetz betrachtet. Die Eingliederungshilfen nach dem SGB VIII werden in Abgrenzung zu Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten durch Schule und anderen Sozialleistungsträgern rechtlich einsortiert, das Verfahren im Jugendamt erörtert und auf die Möglichkeiten der Durchsetzung von Rechtsansprüchen eingegangen.

Dabei werden u.a. folgende Fragen behandelt:

Wer kann die Zugehörigkeit zum Personenkreis des § 35a SGB VIII feststellen?
Was kann oder muss das Jugendamt akzeptieren?
Welche Vor- oder Nachteile hat die Zugehörigkeit zum § 35a SGB VIII?
Welche Auswirkungen hat haben die verschiedenen Reformstufen des BTHG auf die Kinder- und Jugendhilfe?

Die programmatischen Schwerpunkte sind

  • Definitionen (drohender) Behinderung
  • Anspruchsinhaber/Leistungsberechtigte
  • Anforderungen an die Antragsstellung
  • Leistungsbewilligung
  • Umfang der Leistung
  • Schulische Hilfe durch die Jugendhilfe (Schulbegleitung)
  • Hilfeplanung/Teilhabeplanung
  • Bedarfsermittlung (mit oder ohne ICF)
  • Zuständigkeiten und Zuständigkeitsklärung
  • Schnittstellenprobleme
  • Prüfung im Rahmen des § 10 SGB VIII: Vorrang-Nachrang-Verhältnis
  • BTHG-Struktur und wesentliche Änderungsschritte (Überblick)
  • BTHG im Verhältnis zum SGB VIII: Was hat sich geändert, was ändert sich im Jugendhilferecht 2020?

Referent ist Rechtsanwalt Benjamin Raabe.

Die Anmeldung ist möglich über folgendes Online-Formular: https://vpk-brb.de/Fobi35a

Weiter Infos gibt es im Veranstaltungsflyer (PDF).

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Kategorien: Fachinformationen

Robert Kühr

Robert Kühr

Robert Kühr hat Sozialwissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin studiert und ist Referent des VPK Brandenburg. Er berät und unterstützt private Träger der Kinder- und Jugendhilfe und organisiert deren persönlichen und fachlichen Austausch im Netzwerk des VPK in Brandenburg.