Grundsätze der Datenverarbeitung
beim VPK Landesverband Brandenburg e.V.

Stand: 16.01.2019

Wir möchten Sie mit den nachfolgenden Hinweisen über den Umgang mit (Ihren) personenbezogenen Daten informieren. Um unsere Informationspflichten nach den Art. 12 ff. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen, stellen wir Ihnen nachfolgend dar, welche Daten wir für welche Zwecke verarbeiten.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist der

VPK Landesverband Brandenburg e.V.
Geschwister-Scholl-Str. 83
14471 Potsdam

Fon: 0331 – 24347651
Email: office@vpk-brb.de
Vorstand: Jochen Sprenger, Bernd Sander, Holger Pernitzsch

2. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist grundsätzlich – soweit es nicht noch spezifische Rechtsvorschriften gibt – Art. 6 DSGVO. Hier kommen insbesondere folgende Möglichkeiten in Betracht:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
  • Datenverarbeitung zur Erfüllung von Verträgen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
  • Datenverarbeitung auf Basis einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
  • Datenverarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)

Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen.

Wenn wir Daten auf Basis einer Interessenabwägung verarbeiten, haben Sie als Betroffene/r das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Datenverarbeitung zur Erfüllung von Verträgen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO

Der VPK Landesverband Brandenburg e.V. verarbeitet im Rahmen der Mitgliedschaft folgende personenbezogene Daten.

  • Zum Zwecke der Mitgliederverwaltung werden der Name, Vorname, Emailadresse verarbeitet.
  • Zum Zwecke der Beitragsverwaltung wird gegebenenfalls die Bankverbindung verarbeitet.
  • Zum Zwecke der Außendarstellung werden Fotos der Mitglieder/von Veranstaltungen auf der Vereinswebseite www.vpk-brb.de veröffentlicht.
  • Zum Zwecke der Außendarstellung und Erreichbarkeit werden der Name, Vorname und Emailadresse von Funktionsträgern (Vorstand, Beirat) im Internet auf der Webseite des Verbandes vpk-brb.de veröffentlicht.

3. An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben.

Übermittlung von Daten im Rahmen der Mitgliedschaft

Wir übermitteln ohne vertragliche oder sonstige Verpflichtung auf freiwilliger Basis Mitgliederlisten oder im Einzelfall Mitgliederdaten (Vorname, Name, Anschrift) an unseren Dachverband, den VPK Bundesverband e.V., um die Zustellung der Verbandszeitschrift „Blickpunkt Jugendhilfe“ an die Mitglieder sicher zu stellen. Für die Anmeldung an den Newsletter des VPK Bundesverbandes sowie für das bundesweite Einrichtungsverzeichnis vpk-einrichtungen.de werden Vorname, Name, Emailadresse übermittelt.

Wir übermitteln ohne vertragliche oder sonstige Verpflichtung auf freiwilliger Basis zum Zwecke der Vernetzung der Mitglieder untereinander gegebenenfalls Vorname, Name, Telefonnummer und Emailadresse, z.B. in Form von Mitgliederlisten.

Wir übermitteln auf Basis der Satzung die Namensliste (Vorname, Name, Emailadresse) der Delegierten.

Sie können der Übermittlung der Daten widersprechen.

4. Wo werden die Daten verarbeitet?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet. Eine Ausnahme bilden der Newsletter und die Mitglieder-Rundschreiben per Email, die wir mit Hilfe von Mailchimp versenden. Dieses Unternehmen hat seinen Sitz in den USA. Das angemessene Datenschutzniveau für die Verarbeitung von Daten durch MailChimp wird durch deren Privacy Shield Zertifizierung gewährleistet

5. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Wir verarbeiten die Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist.

Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen – z.B. im Handelsrecht oder Steuerrecht – werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht wird geprüft, ob eine weitere Erforderlichkeit für die Verarbeitung vorliegt. Liegt eine Erforderlichkeit nicht mehr vor, werden die Daten gelöscht.

Grundsätzlich nehmen wir gegen Ende eines Kalenderjahres eine Prüfung von Daten im Hinblick auf das Erfordernis einer weiteren Verarbeitung vor. Aufgrund der Menge der Daten erfolgt diese Prüfung im Hinblick auf spezifische Datenarten oder Zwecke einer Verarbeitung.

Selbstverständlich können Sie jederzeit (s.u.) Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen und im Falle einer nicht bestehenden Erforderlichkeit eine Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

6. Ihre Rechte als „Betroffene“

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Insbesondere haben Sie ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einer Direktwerbung, wenn diese auf Basis einer Interessenabwägung erfolgt.

Sie haben ferner das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

7. Pflicht zur Bereitstellung der Daten

Die Bereitstellung der Daten ist für die Erfüllung des Vertrages über die Mitgliedschaft erforderlich.

8. Datenschutzbeauftragte(r)

Anfragen zum Datenschutz senden Sie bitte an

VPK Landesverband Brandenburg e.V.
-Datenschutz-
Geschwister-Scholl-Str. 83
14471 Potsdam
Email: datenschutz@vpk-brb.de